Eiweißreiche Lebensmittel ohne Kohlenhydrate

Du hast dich für eine Ernährung ohne Kohlenhydrate entschieden? Du fragst Dich, welche Lebensmittel Du dann noch essen kannst? Keine Sorge, denn die Lösung ist weitaus einfacher als Du vermutlich gedacht hast.

Vergiss eine langweilige und einseitige Ernährung, denn das Stichwort lautet: Eiweißreiche Lebensmittel. Du musst Dich also nicht zur auf Salat und Gemüse konzentrieren, denn eiweißreiche Lebensmittel bieten wir eine große Auswahl.

Kombinierst Du das Gemüse mit eiweißreichen Lebensmitteln, wirst Du ganz schnell merken, dass das Essen und Kochen wieder Spaß machen kann. Aber welche Lebensmittel sind denn nun eiweißreich?

Ernährung ohne Kohlenhydrate

Lebensmittel ohne Kohlenhydrate? Vermutlich denkst Du dabei – wie viele andere Menschen auch – zunächst an Fleisch. Das stimmt tatsächlich, denn unverarbeitet enthält Fleisch überhaupt keine Kohlenhydrate.

Wer sich vegetarisch oder zumindest nicht nur von Fleisch ernähren möchte, was unbedingt zu empfehlen ist, sollte sich auch auf andere Lebensmittel ohne Kohlenhydrate konzentrieren. Einige Lebensmittel enthalten zwar Kohlenhydrate, aber dies nur in so geringen Mengen, dass sie trotzdem zu den Lebensmitteln ohne Kohlenhydrate gezählt werden.

Ernährst auch Du Dich von einer Low carb-Diät, so ist es für Dich natürlich wichtig zu wissen, ob ein Lebensmittel Kohlenhydrate enthält oder nicht, da Kohlenhydrate hier weitestgehend tabu sind.

Kohlenhydrate haben nicht nur einen negativen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel, sondern behindern zusätzlich den Fettabbau des Körpers. Jedoch enthalten sehr viele Lebensmittel Kohlenhydrate und fallen aus diesem Grund leider weg.

Aber keine Sorge, denn Du musst Dich nicht nur von Fleisch ernähren. Es gibt viele weitere eiweißreiche Lebensmittel, die keine Kohlenhydrate enthalten.

Jedoch sollte Dir klar sein, dass Du somit auf folgende Lebensmittel verzichten solltest:

  • Müsli
  • Brot
  • Obst
  • Fast Food
  • Fertiggerichte
  • Süßigkeiten

Gut zu wissen ist jedoch, dass Ernährungswissenschaftler eine ausgewogene Kost empfehlen. Das bedeutet, dass Kohlenhydrate in Maßen erlaubt sind. Eiweißreiche Lebensmittel solltest Du aus diesem Grund hauptsächlich abends in Deinen Speiseplan einbauen.

Zu viel Eiweiß kann nämlich auch ungesund sein. Der Verzehr von eiweißreichen Lebensmitteln ab Abend sorgt dafür, dass der Fettabbau über Nacht optimal funktionieren kann.

Tagsüber solltest Du auf weißmehl- und zuckerreiche Lebensmittel verzichten und kannst ansonsten jedoch ganz normal essen.

Eiweißreiche Lebensmittel: Verabschiede Dich von Kohlenhydraten

Fleisch steht hinsichtlich der Lebensmittel ohne Kohlenhydrate natürlich an erster Stelle. Es enthält Pur schließlich nur Eiweiß und Fett. Panierst Du das Fleisch hingegen, kommen Kohlenhydrate dazu, da diese in den Semmelbröseln enthalten sind.

Ebenso sind Frikadellen und Würstchen zwar eiweißreiche Lebensmittel, dennoch enthalten sie in geringen Mengen Kohlenhydrate. Ähnlich wie beim Fleisch verhält es sich auch beim Geflügel. In naturbelassener Form ist es unbedenklich, während durch das Panieren oder Frittieren wieder Kohlenhydrate dazu kommen.

Denkst Du an eiweißreiche Lebensmittel, so denkst Du vermutlich auch sofort an Eier. Sie bestehen nur aus Eiweiß und Fett. Auch purer Fisch kommt komplett ohne Kohlenhydrate aus. Es verhält sich bei diesem ähnlich wie bei Geflügel oder Fleisch, denn durch die Panade nimmst Du geringe Mengen an Kohlenhydraten auf.

Wie wäre es mit einer kohlenhydratfreien Panade? Diese lässt sich wunderbar einfach aus Kräutern und Mozzarella zaubern. Herings- oder Matjessalat enthält Kohlenhydrate. Zwar handelt es sich hier nur um sehr geringe Mengen, die trotzdem bedacht werden sollten.

Ebenso wie Fisch sind auch Meeresfrüchte weitestgehend kohlenhydratfrei. Aufgepasst, denn hier gibt es Ausnahmen:

  • Langusten
  • Krabben
  • Austern

Der Anteil von Kohlenhydrate ist mit unter 5 Gramm pro 100 Gramm jedoch nur sehr gering.

Eiweißreiche Lebensmittel sind bekanntlich verschiedenste Käsesorten. Aber wusstest Du, dass viele Käsesorten auch zu den Lebensmitteln ohne Kohlenhydrate gehören?

Hier sind ein Paar Käsesorten die dazu gehören:

  • Gorgonzola
  • Camembert
  • Roquefort
  • Gouda
  • Edamer

Geringe Mengen Kohlenhydrate enthalten Käsesorten wie Frischkäse, Schmelzkäse oder Mascarpone. Streng genommen enthält Gemüse zwar Kohlenhydrate, dennoch ist der Anteil derart gering, dass Du Dir in dieser Hinsicht überhaupt keine Gedanken machen musst.

Da der Kohlenhydratanteil die 5 Gramm pro 100 Gramm nicht überschreitet, hat er keinen Einfluss auf Deinen Blutzuckerspiegel. Gemüse hat zusätzlich den großen Vorteil, dass es überhaupt kein Fett enthält.

Ein paar Ausnahmen gibt es jedoch:

  • Süßkartoffeln
  • Zuckerschoten
  • Rote Beete
  • Mais

Sie enthalten eine etwas größere Menge an Kohlenhydraten. Der Wert steigt allerdings nur bei Süßkartoffeln auf 20 Gramm pro 100 Gramm an. Bedenklich ist der Verzehr demnach überhaupt nicht, wenn er in Maßen abläuft.