Training zum Abnehmen

Trainieren und eine Diät halten sind zwei Dinge, die Hand in Hand gehen. Falls Sie nur eine Diät machen und nicht trainieren, werden Sie keine Resultate sehen, weil Sie nicht schnell genug Kalorien abbauen. Wenn Sie verlieren ohne Diät zu halten, sehen Sie dünn und zerbrechlich aus, da Sie Ihr Fett verlieren. Daher ist es besser zu trainieren, um Ihren Körper fit zu halten, während Sie Diät machen. Es gibt jedoch auch andere Gründe, um zu trainieren.

Eine Umfrage kürzlich hat gezeigt, dass sieben von zehn Erwachsenen nicht regelmäßig trainieren, und nahezu vier von zehn körperlich nicht aktiv sind. Falls Sie sich zu wenig bewegen, riskieren Sie einen Schlaganfall, Diabetes und Herzkrankheiten zu bekommen. Bevor Sie anfangen zu trainieren, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Sie sollten Bescheid wissen über Ihren gegenwärtigen körperlichen Zustand und Ihr Risiko, sich eine Verletzung zu holen bei anstrengenden Trainingsaktivitäten. Wenn Sie anfangen zu trainieren, tun Sie es langsam.

Mit leichtem Training zum Abnehmen anfangen

Fangen Sie mit nur 10 Minuten an und erhöhen Sie dann auf 20 Minuten, dann auf 30 Minuten und so weiter und so fort, über eine Periode von einigen Monaten. So vermeiden Sie, dass Ihr Körper zu plötzlich zu stark belastet wird und Sie verringern das Risiko, sich zu verletzen. Sie sollten täglich mindestens 30 Minuten oder mehr einplanen für moderate kardiovaskuläre Aktivitäten. Sie brauchen die 30 Minuten nicht an einem Stück zu machen, es können auch nur kurze Aktivitäten sein.  Zweimal pro Woche sollten Sie Übungen machen, die die Muskeln trainieren. Sie können diese körperlichen Übungen in Ihren Tagesablauf einbringen. Zum Beispiel, nehmen Sie die Treppe zum Büro anstatt des Fahrstuhls, gehen Sie joggen während der Mittagspause oder parken Sie etwas weiter weg von Ihrem Arbeitsplatz und gehen das letzte Stück Weg zu Fuß.

Falls Sie finden, dass das zu mühsam ist, wieso dann nicht einfach die Freizeit ein wenig aktiver gestalten. Anstatt nur zuhause rumzusitzen, könnten Sie auch Ihre Familie zu einer Radtour überreden, einem Bergsteigerclub beitreten oder jeden Abend durch den Park spazieren. Suchen Sie sich Trainingsaktivitäten aus, die Sie mögen und die Ihnen ein Gefühl der Zufriedenheit geben. Wenn Sie dabei Erfolg haben, werden Sie motiviert sein, körperlich noch mehr zu machen. Machen Sie es sich einfach aktiv zu sein, indem Sie sich ein Training heraussuchen, das leicht zugänglich ist, damit Sie nicht jedes Mal unmotiviert sind, wenn Sie Ihre Übungen machen wollen. Suchen Sie sich ein Training aus, das sich mit Ihrem Körper und Ihrem Alter verträgt.