Was Sie bei einer Diät machen sollten

Lassen Sie richtige Manieren walten, wenn Sie Ihre Mahlzeit einnehmen. Setzen Sie sich a den Tisch und nutzen Sie das Besteck. In der Tat helfen diese auch, die Nahrung die Sie in den Mund nehmen, einzuschränken. So können Sie alles richtig kauen, bevor Sie es runterschlucken und helfen daher auch die Nahrung vor zu verdauen. Wenn Sie mit den Händen essen, wäre die Chance groß, dass Sie mehr in sich reinstopfen als Sie sollten und die Nahrung nicht richtig kauen.

Hören Sie auf zu Essen wenn Sie satt sind und nicht erst wenn Sie vollgestopft sind

Satt bedeutet, dass Sie genug gegessen haben und es auch spüren. Vollgestopft heißt, dass Sie Ihren Magen komplett gefüllt haben und nichts mehr reingeht. Wenn Sie nicht aufhören können zu essen, obwohl Sie genug haben, dann trinken Sie viel Wasser. Damit füllen Sie die Lücken und es verleiht Ihnen ein Völlegefühl. Bei Durst während einer Mahlzeit oder sonst wann am Tag gibt es zwei Dinge, die ich Ihnen sagen muss. Erstens, Brühe basierende Suppen sind gesund. Sie sind relativ kalorienarm, löschen den Durst ein wenig und füllen den Magen. Trinken Sie keine kohlenhydrathaltigen Getränke wie Sodas, aber stattdessen natürliche Getränke wie Zitronentee oder reines Wasser.

Ein bisschen Koffein regt den Stoffwechsel an, aber zu viel davon kann gesundheitliche Komplikationen verursachen. Verteilen Sie Ihre Mahlzeiten über den ganzen Tag. Wenn Sie alle 4-6 Stunden eine kleine Mahlzeit von 150- 200 Kalorien zu sich nehmen, so wird Ihr Körper diese Kalorien ständig verbrennen und Ihr Stoffwechsel wird immer hoch sein.

Auf diese Weise werden Sie mehr Kalorien verbrennen, verglichen damit wenn Sie 3 große Mahlzeiten am Tag einnehmen würden. Mehr noch sogar, wenn Sie eine Diät halten, die reich an Ballaststoffen ist.

Ein Lebensmittel Tagebuch ohne Geheimnisse

Zeichnen Sie Ihre Mahlzeiten auf in einem Lebensmittel Tagebuch auf, notieren Sie jedes Essen, das in Ihren Mund kommt, ob es nun schlecht ist oder gesund. Und auch zu welchen Zeiten Sie essen. Am Ende des Tages, können Sie dann ein paar kleine Dinge damit tun. Das erste ist zurückzuschauen und Kalorien zählen. Sie können sehen, ob die Mahlzeiten die Sie zu sich nehmen, unter 2000 Kalorien am Tag haben. Falls Sie mehr als 3000 Kalorien pro Tag zu sich nehmen, dann müssen Sie Ihre Diät anpassen. Auch sehen Sie so, wann Sie am hungrigsten sind und wie sich Ihr Körper anpasst. Ihnen fällt vielleicht während der ersten paar Wochen auf, dass Sie es nicht vermeiden können zwischen den Mahlzeiten zu essen, aber später können Sie diese Snacks reduzieren. Das zeigt dann, dass Sie Fortschritte machen und Ihr Körper sich der Diät anpasst.

Wenn der Vorrat bei Ihnen knapp ist, und sie müssen mehr einkaufen, dann gibt es ein paar Dinge, die Sie als erstes tun sollten, bevor Sie in den Wagen steigen und zum Supermarkt fahren. Machen Sie sich eine Liste aller Dinge, die Sie brauchen und kaufen Sie nur diese benötigten Dinge ein. Achten Sie darauf, dass die Lebensmittel, die Sie kaufen gesund sind und zu Ihrer Diät passen. Falls Ihre Familie oder Ihre Freunde Sie darum bitten, etwas anderes zu kaufen, weshalb sollten Sie sie nicht dazu bringen, stattdessen diese gesunden Snacks zu genießen. Ihr Erfolg kann ein Weg sein, dem sie dann auch irgendwann folgen. Gehen Sie auch nicht mit einem leeren Magen einkaufen. Ein leerer Magen macht nur jedes Mal einen Sprung, wenn er ein Lebensmittelprodukt sieht. Das könnte dazu führen, dass Sie Ihren Gelüsten nachgeben und mehr einkaufen, als Sie sollten.